Stephan Niederwieser

Therapeut und Autor: Stephan Niederwieser

Ich bin 1962 als Kind eines Diplomingenieurs und einer spirituellen Lehrerin in einer Kleinstadt in Niederbayern geboren und vereine damit die Gene zweier Menschen in mir, deren Weltanschauungen unterschiedlicher nicht sein könnten. Ich habe Phasen meines Lebens in Berlin, Saarbrücken, München, New York und Regensburg zugebracht. Seit 2004 ist Berlin meine Wahlheimat, dort habe ich ein Zuhause gefunden. Auch emotional. Ich lebe in einer Partnerschaft und habe (leider) keine Kinder.

Obwohl ich vieles werden wollte (Kapitän auf Hoher See, IT-Programmierer, Schauspieler), kreiste mein Interesse immer um den Therapeutenberuf. Den habe ich seit meiner Heilpraktikerprüfung 1989 in München auf verschiedene Arten ausgeübt. In eigener Praxis im Stadtzentrum von München. Damals noch mit größeren Fokus auf klassische Homöopathie und manuelle Therapien. Und ich habe in den Praxen von Kollegen mitgearbeitet, z.B. in Italien. Als Autor einer Reihe von Selbsthilferatgebern über Naturheilkunde „Heilen mit Schwarzkümmel“, „Die heilende Kraft der Tiere“, „Das Chakra-Erlebnisbuch“ und sechs weiterer Titel habe ich den Heilpraktiker auf schriftliche Weise ausgelebt. Auch als Schriftsteller von Romanen und Erzählungen sowie als Berater in sexuellen Fragen habe ich „Sinnvolles“ in die Welt gesetzt. 

Neben all dem und auch dazwischen habe ich immer wieder Abstecher in einen anderen Berufszweig gebraucht. Lange Zeit lebten zwei Seelen in meiner Brust. Ich habe mich als Redakteur bei Zeitschriften verdingt, Zeitschriften für große Verlage wie Burda, Heinrich Bauer oder Gruner & Jahr entwickelt oder einige Jahre lang als Cheflektor eine kleine Abteilung in einem Buchverlag verantwortet – Mitarbeiterführung mit Budgetverantwortung für 1,5 Mio. €/Jahr.

Heute widme ich mich ausschließlich der therapeutischen Begleitung von Menschen – fast ausschließlich: Neben der Praxis reifen Buchideen zum Thema Psychotrauma heran.